Gesamtschule Borbeck

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Zweitzeugen-Projekt gegen das Vergessen

E-Mail Drucken PDF

Workshops im Jahrgang 6 am 21.11.2019

Der Verein Heimatsucher ermutigt gemeinsam mit Holocaust-Überlebensgeschichten (junge) Menschen jeder Bildungsschicht dazu, sich vertieft mit der Geschichte des Nationalsozialismus auseinander- und aktiv gegen Antisemitismus und Rassismus im Heute einzusetzen. In Workshops werden unsere Sechstklässler am Donnerstag, 21. November 2019, die Geschichte der Schoah und das Leben der Überlebenden davor und danach kennen lernen.

Jeder Überlebende hat eine eigene Geschichte zu erzählen, die auf individuellen Erfahrungen beruht. In den vergangenen Jahren haben die Heimatsucher (https://heimatsucher.de) Interviews mit Überlebenden aufgezeichnet und aufgearbeitet. Finanziert von der Amadeu Antonio Stiftung wird unseren Schülerinnen und Schüler in insgesamt 135 Minuten Workshopzeit die deutsche Bildungslandschaft und Erinnerungskultur nahe gebracht.

Die didaktische Arbeit folgt dem Ganzheitlichkeitsprinzip ‚Herz – Kopf – Hand‘. Herz: Kindern und Jugendlichen wird eine Identifikationsmöglichkeit mit einem Überlebenden geboten, indem dessen Lebensgeschichte von der Kindheit an bis in die Gegenwart erzählt wird. Kopf: Die Kinder und Jugendlichen erkennen aus den Überlebensgeschichten heraus Mechanismen der Ausgrenzung. Hand: Die Kinder und Jugendlichen werden ermutigt, selbst aktiv gegen Rassismus und Vorurteile zu werden.

Die Lebensgeschichten beginnen in der Kindheit. Nachdem die Überlebensgeschichte erzählt wurde, erhalten die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, selbst zu ‚Zweitzeugen‘ zu werden, in dem sie sich intensiv mit einer Überlebensgeschichte befassen. Die Geschichten der Zeitzeugen zeigen eindrücklich, dass sich der Einsatz gegen rassistische Ideologien lohnt. Sie werden zu Vorbildern, die die Schüler aus dem Schrecken des Holocaust bis in die Gegenwart führen und dazu ermutigen, Gefühle in Taten umzusetzen: Die Schüler werden zu ‚Zweitzeugen‘.

Workshopzeiten: 1. Block

8 bis 8:45 Uhr

8:50 bis 9:35 Uhr (Pause)

9:50 bis 10:35 Uhr

Workshopzeiten: 2. Block

10:40 bis 11:25 (Pause)

11:45 bis 12:30 Uhr

12:35 bis 13:20 Uhr.

 

Pressespiegel

Logo_SOH-klein.jpg

Studienwahl