Gesamtschule Borbeck

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Essener Fußball-Stadtmeisterschaften 2019

E-Mail Drucken PDF

Kaltes Finale – In 2020 wird der Ball richtig rollen

Die sportlichen Oberstufenmädchen (Wettkampfklasse 1) traten am 11. November 2019 bei eisigen Temperaturen auf der Bezirksanlage Überruhr beim Turnier der Essener Fußball-Stadtmeisterschaften an. Im Finale erspielten sich unsere Fußballerinnen viele Spielanteile, zeigten eine insgesamt gute Leistung, doch der Ball wollte einfach nicht im gegnerischen Tor landen.

Die Mädchen schieden unglücklicherweise aus, werden diese Niederlage abhaken und im kommenden Jahr definitiv wieder angreifen. Vor dem Turnier zeichnete sich bereits ab, dass sich das Gymnasium Überruhr mit hoher fußballerischer Qualität in der Gruppe durchsetzen wird. Und richtig, unser erstes Spiel gegen sie ging verloren. Ein Sieg sollte uns dennoch reichen, um ins Halbfinale zu kommen. Es kam zum Entscheidungsspiel gegen die Gesamtschule Bockmühle.

Unsere Mädchen, die im vergangenen Jahr im Finale aus dem Turnier ausscheiden musste, hatten die meisten Spielanteile und mehrere Großchancen. Doch wie der Fußball es manchmal so will: der Gegner ging in Führung. Trotz weiterer Chancen und vielen guten Einsätzen wollte der Ball einfach nicht über die gegnerische Torlinie rollen. So schieden die Mädchen unglücklich aus und konnten sich nicht für das Halbfinale qualifizieren.

Trainer Tim Koschmieder schaut voraus: "Die Mädchen haben sehr gute Ansätze gezeigt, so dass ich davon überzeugt bin, dass wir im kommenden Jahr noch einmal angreifen werden."

Den Ball kickten: Joeline Klaar (Jahrgang 12), Sarah Kuckhoff (Jahrgang 12), Aylin Jährling (Jahrgang 12), Marina Hakim (Jahrgang 12), Uria Musiene (Jahrgang 12), Christabel Ayhima (Jahrgang 12), Annika Hoymann (Jahrgang 13), Sophia Marreck (Jahrgang 12), Sophie Greiwe (Jahrgang 12) und Sarah Huckels (Jahrgang 11).

 

Pressespiegel

Logo_SOH-klein.jpg

Studienwahl