Gesamtschule Borbeck

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Abiturientia 2020 der Gesamtschule Borbeck

E-Mail Drucken PDF

Das Ende der Schulzeit – ein Episodenziel

Abitur in Zeiten von Corona bedeutet: Abitur unter besonderen Bedingungen. Ein leider kleines, dennoch feines Finale am 26. Juni 2020 beendete eine lange Schulzeit. Vier jeweils 30-minütige Feiern fanden in der Mensa an der Ripshorster Straße statt. Die Abiturientinnen und Abiturienten durften zwei Begleitpersonen mitbringen. Das beste Abitur machte Abdullah Kaddoura mit einem Durchschnitt von 1,1, gefolgt von Tajana Egerland mit 1,2 und Kasem Hussain mit 1,5.

Um 11 Uhr ging es los. Schulleiter Josef Wieland sprach den Schülerinnen und Schülern ein großes Lob aus: „Wir sind mächtig stolz, wie ihr durch diese Zeit gegangen seid. Seid stolz auf das, was ihr in den vergangenen Monaten geleistet habt. Das Abitur ist das Endziel in der Gesamtschule Borbeck. Für euch ist es ein Anfang auf dem Weg zu neuen Zielen. Von Herzen alles Gute!“

Die Lehrer Annette Turowski (Didaktische Leitung), Christoph Kühn, Frauke Dehair und Susanne Hendricks-Haubold betraten anschließend mit Zollstöcken die Bühne, wiederholten noch einmal die aktuellen Regeln: „Abstand halten! Hände waschen!“ Und wünschten, dass ihr aus der Krise gestärkt herausgeht und dass euch die vergangenen Monate gezeigt haben, dass ihr auch unter enormen Einschränkungen in der Lage seid, Besonderes zu leisten. Das ist eine Erfahrung, die ihr für euer Leben mitnehmt und die euch niemand nehmen kann. Viele von euch haben schon eine Perspektive. Wir wünschen euch, dass ihr einen Beruf findet, der euch erfüllt oder den Mut habt, auch etwas anderes zu machen, wenn ihr nicht die richtige Wahl getroffen habt. Im Abitur habt ihr gelernt, euch Ziele zu setzen und diese zu verfolgen. Das ist für euer Leben wichtig. Vergesst dabei nicht, wie wichtig Familie und Freunde sind. Es gab außerdem ein dickes Kompliment für die sehr guten schriftlichen und mündlichen Prüfungen. Den musikalischen Showpart übernahm Abiturient Simon Bähner im smarten Anzug. Er sang „Dont`t you (Forget about me)“, im Original von den Simple Minds.

Bei der zweiten Abiturfeier boten Tajana Egerland und Vivien Hellmann „Listen to your heart" von Roxette ganz hervorragend dar und Vanessa Hoch sang im wunderschönen Ballkleid bei der dritten Abschiedsfeier „I'll always remeber you“ von Miley Cyrus. Um 14 Uhr begann dann das Finale des Finales. Vanessa Hoch und Vivien Hellmann sangen „Irgendwas bleibt“ von Silbermond. Zwischen den Veranstaltungen wurden die Stühle und Klinken desinfiziert. Susanne Hendricks-Haubold als Abteilungsleiterin und Christoph Kühn als Beratungslehrer nutzten die Zeit, um zumindest einige Minuten mit Schülern und Eltern ein paar abschließende Worte zu wechseln. „Egal, in welchem Wind ihr steht, ihr kommt da durch“, war das klare Statement von (Beratungs-)Lehrer Kühn. Und Susanne Hendricks-Haubold war zuversichtlich: Vielleicht schaut ihr ja mal hin und wieder vorbei ...

Insgesamt erhielten 69 Abiturienten ihre Zeugnisse. Ein herzlicher Glückwunsch und ein großer Applaus gehen an:

Alparslan Agir, Beverly Amponsah, Svenja Bach, Simon Bähner, René Marvin Barwich, Jacob Becker, Celina Bollenhagen, Miriam Borkowski, Marco Boznar, Fabienne Bozyk, Laura Celine Brekalo, Erik de Wendt, Robin Eckert, Tajana Egerland, Rukiye Elcivan, Lara Alenka Eßing, Natascha Vivien Faets, Nils Faßbender, Sandy Flöter, Ahmad Ali Hakim, Vivien Hellmann, Jonas Hentrich, Katarina Herceg, Lukas Hilz, Vanessa Hoch, Lukas Horn, Annika Hoymann, Chantal Hüben, Kasem Hussain, Tim Iconomou, Monika Ilieva, Kira Ilmer, Jana Jacob, Rinor Jashari, Abdullah Kaddoura, Darius Kemper, Ann-Kathrin Kettrup, Jeff Kopper, Pia Kraschinski, Kira Langenberg, Angelique Lucka, Arivan Luqman Mohammad, Niklas Müller, Tom Neuwirth, Jeanne Marlene Pape, Erik Raschke, Rebecca Reimann, Anna Roigk, Frida Rosenthal, Janina Rudeck, Hannah Marie Saalbach, Lisanne-Sophie Schmidt, Dominik Scholz, Caterina Schramme, Laura Schwan, Nadine Selig, Linn Simons, Fabrizio Stenert, Fabian Sterzenbach, Marvin Thomas Stopa, Marie Suda, Maximilian Tißen, Fabian Tolksdorf, Kai Nico Walkowiak, Xenia Walter, Melanie Weltermann, Lucas Wittkuhn, Vivien Wojciechowski und Sophia Zylstra.

Alles Gute für euren weiteren Lebensweg!! Was machen die Jahrgangsbesten? Tajana Egerland wird Theater- und Erziehungswissenschaften an der Ruhruniversität Bochum studieren. Abdullah Kaddoura und Kasem Hussain streben beide den Arztberuf an.

An dieser Stelle noch mal ein Lob an die Männer (9.- und 10.-Klässler) von der Technik: Jean-Luis, Lucas und Lucas, danke für euren Einsatz!

 

 

Pressespiegel

Logo_SOH-klein.jpg

Studienwahl