Gesamtschule Borbeck

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

GeBo-Masken auch in Kindergröße jetzt in der Mensa erhältlich

E-Mail Drucken PDF

Das Must Have für den rücksichtsvollen Schüler im Winter 2020/21

In einem (Corona-)Jahr, wie es das vorher noch nicht gegeben hat und es hoffentlich auch nicht wieder geben wird, hatten unsere Schülerinnen Mira Köhler (11) und Evin Bayar (12) aus der 6d einen glänzenden Geistesblitz. Sie kreierten einen Mund-Nasen-Schutz mit dem Logo unserer Schule. Entstanden ist die Idee in Arbeitslehre Wirtschaft.

„Wir sollten uns eine Sache oder auch einen Artikel ausdenken und herstellen“, erzählt Mira. „Evin und ich hatten dann ganz schnell die Idee mit dem GeBo-Mund-Nasen-Schutz.“ Das ist jetzt etwa zwei (Corona-)Monate her. Damals setzten sich die beiden Mädchen hin und entwarfen den Markennamen – MEV – und den Slogan – Geh nicht vorbei, nimm lieber zwei. Diese Masken sollten mit dem Schul-Logo bedruckt werden, um so die Verbundenheit zur Schule zu zeigen.

Mira näht, seit sie sieben Jahre alt war, darum nahm sie den praktischen Teil – Nadel, Faden und Stoff – in die kreativen Hände und nähte (ohne Nähmaschine!) zwei GeBo-Masken. „Uns war wichtig, dass der Stoff dehnbar ist“, berichtet Evin, „und wir haben uns auf die Farben schwarz und weiß geeinigt.“ Aber das GeBo-Logo ist doch Rot-Weiß!?! „Schwarz-weiß passt halt besser zu den verschiedenen Outfits der Schüler“, erklärt Mira.

Als die beiden Gesamtschülerinnen ihre 'Marke' präsentierten, ernteten sie Applaus und Lob der Mitschüler. „Super Idee!“ „Echt spitze!“ Auch die Lehrer waren vom handgenähten Entwurf mega begeistert und flugs wurde die Idee weitergesponnen. Das Lehrpersonal Pia Augustin, Ann-Kristin Walter, Sina Kriewald und Dirk Labotzke sorgten dafür, dass jeder Schüler und Lehrer – natürlich gerne auch Freunde und Verwandte – eine GeBo-Maske erwerben und tragen kann. Für die Massenproduktion hätte Mira, die immer nur mit der Hand näht, einfach zu lange gebraucht;-)

Auch die Preisvorstellung von Evin und Mira deckte sich beinahe mit dem tatsächlichen Endprodukt. Die Schülerinnen hatten 5 Euro veranschlagt, die GeBo-Masken (weißes Logo, rotes Logo, bei 60 Grad waschbar) gibt es nun für 4 Euro in der Mensa an der Hansemannstraße - auch in Kindergröße, siehe Foto!

An dieser Stelle ein großes Lob und Dankeschön an Evin und Mira, die dieses Must Have für alle GeBo-Fans aus der Taufe hoben!

Sichert euch die coolen Schulmasken, eine erkennbare Identifikation mit unserer Schule und wenn sie eines Tages (hoffentlich sehr bald) nicht mehr notwendig sind, hebt sie für alle Zeiten auf.

 

Vier Gründe für die 'Masked' Schüler:

1) Die Maske ist Barriere der Weiterverbreitung des Corona-Virus' und schützt vor unbewussten Berührungen der Hände im Mund-/Nasen-Bereich.

2) Spucketröpfchen gelangen durch sie nur begrenzt in die Umgebung.

3) Wer die Maske auf dem Weg zur Schule, in der Schule, in den Pausen und auf dem Weg nach Hause trägt, schützt sich selbst und seine Mitmenschen.

4) Die Maske dämmt die Übertragung des Corona-Virus' definitiv ein und trägt so zur Fortführung des Präsenzunterrichts bei.

 

Pressespiegel

Logo_SOH-klein.jpg

Studienwahl